Nur noch Holz: Der Detailhändler Coop verbannt Plastikbesteck aus Läden und Take-Aways. Ab kommenden Montag sind Gabel, Messer und Löffel aus Holz – und kosten 10 Rappen. In einem nächsten Schritt will der Detailhändler auch die Verpackungen für Bowls und Salate angehen. Die Gefässe sollen in Zukunft mit einem höheren Anteil an Recycling-Plastik und dünnerer Schutzfolie entwickelt werden. Folien von Fleisch, Käse und Chips machen den grössten Kunststoffverbrauch aus. Rund 50'000 Tonnen Plastik landen pro Jahr im Abfall. Dicht dahinter liegen Schalen und Dosen und Kehrichtsäcke (beide 45'000 Tonnen)

Es ist fair sich die fatale Erkenntnis vor Augen zu führen, dass der Mensch in einer Zwickmühle steckt. In der paradoxen Situation einerseits Hauptprotagonist von Verschmutzung seines & anderer Lebensräume zu sein und andererseits oft keine Möglichkeit zu haben sich von der Schuld zu befreien, es sei denn er würde das Autofahren gänzlich aufgeben, also radikal Schluss machen mit Mobilität. Jeder hat die Natur gern und keiner möchte ihr etwas böses. Den Abrieb von Autoreifen sammeln und entsorgen zu können ist ein Bewusstseinserweiternder Schritt in die richtige Richtung. Hier kann sinnvoll & schonend in Natur & Umwelt eingegriffen werden. Der Autobesitzer kann endlich einmal haptisch eingreifen und Giftstoffe die er freisetzt einbehalten. Er kann mit seinem Auto verantwortungsvoll umgehen und Umweltverschmutzung vorbeugend entgegenwirken. Ausserdem würden neue Kreisläufe des Recycling entstehen - so funktioniert wirtschaftlicher Aufschwung